Idar-Oberstein,
04
April
2017
|
09:59
Europe/Amsterdam

Saugbagger saugt sich durch Nahbollenbach

  • Gerät hat Kraft von 120 normalen Haushaltsstaubsaugern
  • Mittelspannungskabel und Leerrohre werden gelegt

Steine, Erde und Schotter verschwinden im Saugrohr der großen Baumaschine die momentan im Stadtteil Nahbollenbach im Einsatz ist. Doch was verbirgt sich hinter dem ungewöhnlichen Fahrzeug? Es ist ein „Saugbagger“. In etwa könnte er als überdimensionaler Staubsauger bezeichnet werden, dessen Saugkraft vergleichbar mit der von 120 normalen Haushaltsstaubsaugern ist. Mit diesem Thema hat sich sogar schon die „Sendung mit der Maus“ in ihren Lach- und Sachgeschichten beschäftigt und ein Erklär-Video produziert. Aktuell ist er für den OIE-Verteilnetzbetreiber Westnetz im Einsatz und sorgt dafür, dass Mittelspannungskabel und Leerrohre für Glasfaser in die Erde kommen.

Der Saugbagger hat ein Gewicht zwischen 18 und 40 Tonnen. Der Saugschlauch ist über den Träger hydraulisch dreidimensional bewegbar. Mit ihm können verschiedene Materialien, wie zum Beispiel Erde, Lehm, Kies, Steine oder sogar Wasser aus dem Boden gelöst werden. Das gelöste Material wird im Bauch des Fahrzeugs gesammelt. Das Gerät bietet sich dort an, wo ein hohes Beschädigungsrisiko den Einsatz normaler Aushubtechnik verbietet oder das Umfeld es nicht zulässt. Er verrichtet den Erdaushub oberflächenschonend, sauber und unkompliziert – Verkehrs- und Umweltbelastungen werden auf ein Mindestmaß reduziert. Sämtliche Funktionen werden über eine Kabelfernsteuerung oder über eine Funkfernsteuerung gesteuert.

Um schnelles Internet nach Nahbollenbach zu bringen werden in verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel in der Heimbachstraße und der Oberdorfstraße Leerrohre verlegt, zusätzlich werden auch neue Mittelspannungskabel in die Erde gebracht. „Mit der Hilfe des Saugbagger können die Bauarbeiten bei beengten Platzverhältnissen viel schneller und einfacher erledigt werden, ohne schon vorhandene Rohre und Leitungen zu beschädigen. Es ist wirklich interessant zu sehen, wie diese Baumaschine arbeitet und sogar das Füllmaterial zwischen und unter bereits verlegten Leitungen aufsaugt. Auch größere Steine sind kein Problem,“ erläutert Jörg Hofrath, Arbeitsvorbereiter im Netzbetrieb am OIE Standort.

 

Hier können Sie sehen, wie es funktioniert.

download

OIE - HIER. GEMEINSAM. JETZT. Die OIE AG ist der regionale Energieversorger für die sichere und zuverlässige Lieferung von Energie und Service im Landkreis Birkenfeld und Teilen des Landkreises Kusel. Sie bietet ihren Kunden Strom, Gas, Wärme und damit verbundene Dienstleistungen aus einer Hand. Vor Ort gestalten wir die Energie-Zukunft der Region gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern.